Fünf + großer Knall = 1

Oh je, oh je…
Ich bin ja ein großer Deko-Fan und liebe es unser Wohn- und Esszimmer zu gestalten und mit wunderschönen, wenn auch nutzlosen, Gegenständen zu dekorieren. Selbst Nr. 4 hat schon bemerkt, dass in dieser Hinsicht mit Mama nicht zu spassen ist und Nr. 1 erklärt ihren Freundinnen klipp und klar, dass die Schokoladenmandeln unter der Glasglocke „nur zur Deeeeeko“ sind und nicht angefasst werden dürfen, geschweige denn zum Verzehr geeignet sind. Sehr zum Ärger aller Beteiligten.

IMG_2182

Und so hatte ich letzte Woche Freitag Abend mal wieder eine Idee, was wir schönes an unseren Ast vor dem Küchenfenster hängen könnten. Bei einer Freundin hatte ich kleine Anhänger (Muffins unter einer Glasglocke) entdeckt und mich auch gleich schlau gemacht, wo ich denn diese kaufen könnte. Nachdem ich alle Infos zusammen hatte, beschloss ich am Samstag morgen meine Mäuse zu schnappen, ins Auto zu setzen und mich der Mission „Anhänger für Ast“ zu widmen. Um das Ganze etwas attraktiver zu gestalten, bin ich vorher noch in den Supermarkt gefahren und habe Bestechungsmaterial (Getränke, Brezeln und Gummibärchen) gekauft. Ich weiß, das soll man nicht machen und diese Zwischenmahlzeiten und süßen Getränke sind nicht gut für die Ernährung und so. In 90% der Fälle sehe ich das ähnlich, aber diese Dinge helfen mir nun mal sooooo unglaublich gut weiter, wenn es darum geht, etwas zu erledigen, dass leider nur mir Spaß macht :o)…
Jedenfalls haben wir bei dieser kleinen Supermarkteinlage doch glatt noch eine Freundin von Nr. 1 getroffen, die wir dann einfach mit eingepackt haben. Vier oder fünf Mädels ist dann eigentlich auch egal.
Mit dem Auto voller Hühner ging es dann also los zu besagtem Laden (Gartengroßhandel mit super!!! Dekorationsabteilung) und meine Ladies waren bester Dinge. Es gab dort sogar diese Einkaufswägen, die vorne ein Auto dran haben, perfekt, somit war die Bespaßung für Nr. 2 und 3 auch gleich geklärt. Manchmal läuft es einfach.
Und so rollerten wir durch die große Einkaufslandschaft und ich wurde fündig und fündig und fündig. Von Nr. 2 bekam ich nach einer Weile den Hinweis, dass ich doch bitte nur das einkaufen solle, was auf meinem Zettel steht, beziehungsweise was ich mir vorgenommen hatte… Hä??? Madame redet ja schon wie der Mann des Hauses. Ach her je, das bedeutet für mich, dass ich an dieser Stelle wohl noch etwas Aufbauarbeit leisten muss hinsichtlich der Shopping-Einstellung. Denn die Inspiration wird ja oftmals erst im Laden kräftig auf Vordermann gebracht, aber mein Mäuschen ist ja noch jung, da stehen die Chancen auf Weiterbildung noch ganz gut :o).

IMG_2192
Nachdem Nr. 3 dann aber noch eine Kugel vom bereits geschmückten Weihnachtsbaum abgeräumt hatte und Nr. 1 und ihre Freundin, die Einkaufswagen zu einem Wettrennen durch die Gänge startklar gemacht hatten, wurde es wirklich Zeit wieder nach Hause zu fahren, um mich um die irdischen Probleme wie Mittagessen und Nachmittagsbeschäftigung zu kümmern. Überglücklich (ja ja, so leicht geht das mich glücklich zu machen :o)) fahre ich mit meinen neu erworbenen Schätzen nach Hause und gehe im Kopf schon alle Optionen durch, wie ich was platzieren könnte. Dabei fällt mir auch ein, dass mir unsere bisherigen Ästchen nicht mehr gefallen und ich gerne etwas Stattlicheres hätte. Also mache ich noch einen kurzen Zwischenstop in meinem Lieblingsblumenladen und ergattere einen wunderschönen Ast, der zwar etwas schwerer ist, als die alten Modelle, aber wirklich eine tolle Größe hat. 
So jetzt musste ich aber erst mal viel Lob an meine Mäuse aussprechen, Spaghetti kochen und mit einem guten Nachttisch punkten. Diese Vorgehensweise funktioniert doch immer ganz gut und meine Damen (die Freundin ist natürlich auch noch da) verschwinden nach dem Essen in ihren Zimmern und Nr. 4 macht ein Mittagsschläfchen. Super, das ist die Gelegenheit den Ast schon mal zu präparieren sowie die Nylonfäden zu zuschneiden.

IMG_2187
Den Nachmittag verbringen wir im Zoo und genießen das wunderschöne Wetter. Ich treffe mich mit einer Freundin, die auch zwei Kinder hat, so dass wir nun auf erstaunliche sieben Kinder aller Altersstufen kommen (besagter Freundin gefällt es so gut, so dass wir sie einfach mitgenommen haben) und von dem ein oder anderen Besucher im Zoo etwas irritiert angeschaut werden. Doch daran haben wir uns schnell gewöhnt und mit viel Proviant, Entenfutter und Eis sind ruck zuck dreieinhalb Stunden rum und die lieben Kinderlein sind eine halbe Frequenz leiser, da völlig k.o. vom Laufen (zumindest Nr. 3 und das ist ja das Wichtigste :o)).
Wieder zu Hause angekommen (die Freundin haben wir auf dem Heimweg abgegeben) ist Papa da und ich kann mich endlich! meiner Mission widmen. Ich besteige also einen Stuhl, hänge den Ast auf, um anschließend die fünf „Muffins in Glasglocke“ dran zu hängen. Der Ast ist jedoch etwas länger als gedacht, so dass die Türen der Hängeschränke beim Aufmachen dagegen kommen. Ok gut, dann musste ich hier doch noch ein Stück kürzen, das würde ich allerdings erst morgen schaffen.
Das Aufhängen war etwas fitzliger als gedacht, denn das Austarieren des Astes in Abstimmung mit dem Küchenfenster (das sollte ich ja wenigstens noch kippen können) nahm mehr Zeit in Anspruch, als mir lieb war, doch eine halbe Stunde später war alles an seinem Plätzchen und tada! es sah toll aus. Ich war begeistert. Jetzt noch das Volllicht ausschalten und das indirekte Licht einschalten: toll, richtig toll.

IMG_2184
Während ich mich noch an meiner neuen Kreation erfreute, hörte ich schon diverse Stimmchen, die jetzt hungrig waren . Stimmt ja, es war Abendessenszeit, das hatte ich vor lauter Deko fast vergessen… Na dann schnell ein bisschen Rohkost, Brot und Aufschnitt aus dem Kühlschrank gezaubert und  für Nr. 4 noch einen Griesbrei angerührt.
Oh Schreck!!!  Die Babynahrungsmittel stehen im Hängeschrank und dank meiner Schnelligkeit hatte ich vergessen, dass dort ja meine neue Deko hing. Diese schaukelte jetzt gewaltig hin und her, da ich ja dran gestoßen war. Aufpassen, aufpassen!, dachte ich mir. Glücklicherweise bin ja hauptsächlich ich für die Zubereitung der Babynahrung zuständig, das ist in diesem Fall ganz praktisch, dann brauchte ich mir keine Kommentare meines Göttergatten anhören ;o).

Ach, war das ein toller Tag! So viele Dinge erledigt und gleichzeitig noch ein schönes Programm mit den Mädels gehabt, das liebe ich.
Alle Mitbewohner unter 10 Jahren schliefen jetzt in ihren Betten und ich konnte noch den Abend auf der Couch genießen. Herrlich. Gegen 23:00 Uhr war ich dann müde und beschloss ins Bett zu gehen. Nr. 4 war im Laufstall neben dem Sofa eingeschlafen und ich ging schnell in die Küche, um die Milchflasche und das Milchpulver für die Nacht mit zu nehmen.
PENG! KNALL! KRACH! BOOM! PENG! KNALL! KRACH! BOOM! PENG!
Mit einem riesen Karacho kam mir meine geliebte und teuer erstandene Deko von der Decke entgegen! In meiner Müdigkeit hatte ich vergessen, dass ich die Schranktüre ja nur leicht öffnen durfte! Ich stand da und hielt mir die Hände vors Gesicht bis es wieder leise wurde und ich das Genöle von Nr. 4 aus dem Laufstall hörte, die sich genauso erschreckt hatte wie ich. Was für ein Chaos! Ein riesiger Ast lag auf der Spüle, umgeben von tausend kleinen Glassplitter und kaputten Muffins. Katastrophe!
Ok, ich war wieder hell wach. Was sollte ich jetzt als erstes machen? Saugen? Wischen? Nr. 4 beruhigen?
Ich entschied mich, als erstes mein Hascherl ins Bett zu bringen und anschließend die Tür leise zu zu machen, damit ich in aller Ruhe saugen, wischen, aufräumen und putzen konnte :o), was für ein Hammer- Abendprogramm! Besser gesagt „Nachtprogramm“ …
Doch irgendwann hatte ich es geschafft! Der Boden war nun fünf mal gesaugt und mit meinem Barfuß-Test wieder für Krabbeltauglich erklärt worden.
Den Ast und die Scherben verstaute ich noch im Müll und bis auf einen einzigen Deko-Muffin waren alle anderen kaputt gegangen.

Sehr ernüchternd und um eine Erfahrung reicher ging ich dann endlich ins Bett. Naja, wenigstens musste ich am nächsten Morgen den Ast nicht mehr kürzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s