Juchhu! MÄDELSABEND! Jippieh!

IMG_2801

Ahhhhhh, ich bin auf einen Mädelsabend eingeladen. Toll, toll, toll, ich freu mich so, denn es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich zu solch einem Event aus war. Ich habe keine Ahnung, wie viele Mädels wir sein werden und ich kenne nur die Gastgeberin 🙂 . Das wird spannend.

Als erstes, kläre ich die Frage nach dem Babysitter. Und der ist diesmal schnell gefunden: mein Mann! Das finde ich super, denn dann gibt es wenigstens kein Theater von meinen eigenen Mädels und ich komme pünktlich aus dem Haus. Oder doch nicht? Denn meine Töchter erklären mir, dass sie es ÜBERHAUPT nicht verstehen können, warum sie nicht mitkommen dürfen??? Schließlich sind sie doch auch Mädels und kennen die Gastgeberin sehr gut. Also was spricht dagegen? In meinem Kopf rattert gleich ein ganzer AntwortKATALOG durch, mit Argumenten, die dagegen sprechen. Doch ich bleibe höflich und verspreche ihnen, dass ich sie in 10 Jahren mitnehmen werde, ganz ehrlich! In ZEHN JAHREN? Na ja, die Antwort finden meine Mädels nicht so berauschend, aber irgendwann versuchen sie sich mit mir zu freuen und wünschen mir viel Spaß. Und den soll ich haben 😉 .

Da ich meiner Freundin eine kleine Freude machen möchte, kommt mir der Gedanke, ihr eine Dose selbst gemachtes Käsegebäck mitzubringen. Dies mache ich nur noch sehr selten, da es recht zeitintensiv ist, aber für besondere Menschen, braucht es auch besondere Geschenke 🙂 .

IMG_2785

Also los geht’s: während meine drei großen Ladies in Schule und Kindergarten ihre wilde Faschings-Party feiern, wird Mausi Nr. 4 zu einem Morgenschläfchen hingelegt. Jetzt habe ich beide Hände frei, um den Mürbeteig vorzubereiten:

Rezept:

200 Gramm Butter
200 Gramm Mehl
200 Gramm Gruyére Käse (oder Emmentaler, Allgäuer) gerieben

IMG_2787

Alle Zutaten schnell (aber ordentlich 😉 ) zu einem Mürbeteig verkneten und ab in den Kühlschrank, für eine Stunde.
In der Zeit, sause ich durchs Haus, räume auf, stelle die Waschmaschine an und erledige den „ach so lieben“ Alltagskram. Doch mit der Vorfreude auf den bevorstehenden Abend, geht alles etwas leichter.
Da ich nicht weiß, wie lange das Morgenschläfchen von Mausi so anhalten wird, verkürze ich die Kühlzeit auf eine halbe Stunde, bemehle die Arbeitsfläche und lege los mit der lieben Plätzchen-Austecherei. Anschließend schön mit Eigelb bestreichen und ab dann sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt! Denn das Gebäck kann mit verschiedensten Leckereien belegt werden. Anbei ein paar Ideen:

IMG_2789

Variationen auf den Plätzchen: 

Kapern
Sardellen
Oliven
Mandeln
Pfeffer
Paprikagewürz
oder was immer euch noch so einfällt

Und dann, ab in den Backofen, bei 180 – 200 Grad für ca. 10 – 15 Minuten.

IMG_2794

IMG_2791

Eine Stunde später bin ich fääääärtig (wie Nr. 3 sagen würde) und freue mich über das Ergebnis. Ok, das ganze Haus riecht zwar nach Käse… aber egal, da muss die Family jetzt durch.

Später gehe ich in meinem Lieblingsblumenladen, um noch ein schönes Blumensträußchen zu besorgen und dann steht dem bevorstehenden Abend auch nichts mehr im Wege. Ich freu mich!

IMG_2798

18:45 Uhr: jetzt heißt es nur noch das Abendessen für die Family vorbereiten, die Kiddies schon mal in den Schlafanzug stecken, damit es nachher für meinen geliebten Babysitter nicht zu kompliziert wird 😉 . Meine kleinste Mausi bringe ich noch schnell selbst ins Bett und dann ab ins Badezimmer, um den Alltag weg zu schminken (wobei das irgendwie auch immer schwieriger wird…).

Los geht’s!

IMG_2800

Bewaffnet mit Hausschuhen 😉 , Blumen und einer Dose voller Käsegebäck, klingel‘ ich an der Tür der Gastgeberin.
KLINGEL ???? Wie doof bin ich denn? Die Kinder schlafen doch schon! Oh Gott, wie peinlich!!! Doch trotz meines Fauxpas, werde ich herzlichst empfangen und bin überwältigt von der liebevollen Vorbereitung und den tollen Gästen meiner Freundin.

Na, und der Rest des Abend?

Bleibt ein Geheimnis aller Beteiligten 😉 …

Fühlt euch gedrückt meine Lieben und viel Spaß beim Nachbacken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s