Rindercurry in Kokossosse – ein bisschen abgewandelt

Dieses Gericht habe ich vor einiger Zeit mal ausprobiert und mich direkt darin verliebt! Denn es ist schnell vorzubereiten, einfach zu zubereiten und unglaublich lecker zu essen 😉 . Allerdings wird im Originalrezept mit einer roten Chilischote und roter Currypaste gearbeitet! Das geht natürlich gar nicht bei uns, denn da würden ja meine vier Mädels im Dreieck hüpfen und schlagartig den Tisch verlassen. Deshalb hat Muddi das Ganze etwas abgewandelt und ZACK haben wir ein neues Gericht in unserem ALLTAGSREZEPTEVORSCHLAGSPROGRAMM. Und wie üblich in unserem Hause, ist für jeden was dabei: die eine nimmt „Reis mit Soße“, der nächste „Reis mit Fleisch und Soße“, wieder jemand möchte lieber nur „Reis mit Bohnen und nur ganz wenig Soße“ und Muddi und Vati essen glücklicherweise „Reis mit ALLES“.

Und so wird’s gemacht:

Zutaten für 4 Personen:

450 g grüne Bohnen (ich nehme die Prinzessinenbohnen – ist ja klar 😉 ) – oder TK Bohnen
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer,
1 Stück Ingwer ((ca. 20 g)
600 g Rinderhuftsteak (am Stück) –> ich nehme aber nur 400 g
1 EL Öl
2 TL gelbe Currypaste (im Originalrezept: 1 TL rote Currypaste)
ein paar Chiliflocken (im Originalrezept: 1 rote Chilischote dazu)
1 Dose ungesüßte Kokosmilch
4 Stiele Basilikum (hier nehme ich das TK-Basilikum, das essen sogar meine Kleinen mit)

IMG_3203

Die Bohnen werden kurz abgewaschen, die Enden abgeschnitten und in der Mitte geteilt. Anschließend kurz (ca. 5 Minuten) im kochenden Salzwasser blanchieren. Sollte man die TK-Bohnen verwenden, werden die gefrorenen Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten gegart. Dann abtropfen lassen. Ingwer, Knoblauch und Zwiebel schälen und alles sehr fein würfeln. Das Fleisch trocken tupfen und in Streifen schneiden.

Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum 2-3 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann herausnehmen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer im Bratfett kurz anbraten. Anschließend die Currypaste einrühren und unter Rühren anschwitzen. Danach mit der Kokosmilch und 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen lassen und gute fünf Minuten köcheln lassen.

IMG_3204

Das Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blättchen sehr fein hacken oder eben einfach aus der Tiefkühltruhe nehmen 😉 .
Die Bohnen und das Fleisch zum Curry dazugeben und alles zusammen noch mal 1-2 Minuten leicht köcheln lassen. Das Basilikum einrühren und das Rindercurry mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken und ZACK: ab auf den Tisch damit.

IMG_3205

Wir essen dieses Gericht am liebsten mit Basmatireis. Aber es passen durchaus auch Nudeln oder ein Stückchen Baguette dazu. Entdeckt habe ich das Ganze in der Kochzeitschrift „Lecker“ (http://www.lecker.de), die mir schon oft die Kochroutine versüßt hat 😉 .

IMG_3206

Und nun meine Lieben – lasst es euch schmecken und genießt das sonnige Frühlingswetter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s