Maaaaaaaami, was hast du getan???

Ich bin genervt! Super genervt! Von dieser STÄNDIGEN Fragerei nach Süßigkeiten. Ich kann es nicht mehr hören. Dank Halloween ist unsere ohnehin schon randvolle Dose noch opulenter bestückt und es vergeht praktisch keine Stunde, in der ich nicht gefragt werde: „kann ich was Süßes?“. Selbst Nr. 4, die gerade erst sprechen lernt, läuft zielstrebig Richtung Regal (in der die Dose steht) und fragt mich mit astreiner Aussprache:  ICH Süßes?

IMG_6324

Also eigentlich ist es bei uns zu Hause ja so, dass wir im Anschluss an das Mittagessen, einen Nachtisch essen oder sich jeder etwas aus der berühmt-berüchtigten Süßigkeiten-Dose aussuchen darf. Das hat bisher ganz gut geklappt, doch seit ein paar Wochen versuchen Nr. 2 und 3 massiv an dieser Regelung zu rütteln und haben bisher jeden schwachen Moment meinerseits ausgenutzt. Ich meine, klar, man kann es ja mal probieren, aber es ist doch unglaublich anstrengend für mich, diese Frage ständig zu verneinen und mir dann das anschließende Gequengel und Geknatsche anzuhören. Uff.

IMG_6285

So auch am letzten Dienstag. Schon vor dem Mittagessen löchert mich Nr. 2, ob sie heute nicht ausnahmsweise mal VOR dem Essen ein paar Gummibärchen haben kann. Sie hätte jetzt so starken Hunger, dass es unmöglich wäre, noch eine halbe Stunde zu warten, bis alle da sind. Natürlich geht das NICHT! Kaum ausgesprochen, darf ich mir dann anhören, dass ich die gemeinste Mami der Welt bin und dass sie unter diesen Umständen auch nicht mitessen wird. Hä? Ich dachte, sie hat so großen Hunger??? Ja, aber auf Süßes und nicht auf Gemüse in Kokosmilch! Wenige Minuten später, bekommt sie tatkräftige Unterstützung von Nr. 3, doch ich schaffe es tatsächlich meine Linie zu halten und serviere erst mal das Mittagessen. Der „ach so große Hunger“ ist scheinbar völlig verflogen, denn schon nach drei Löffeln, erklärt mir Nr. 2, dass sie leider nicht mehr kann und Nr. 3 macht aus Solidarität direkt mit. Gut, allerdings kann ich unter diesen Umständen nur EIN Gummibärchen als Nachtisch erlauben. Wieder Geschimpfe! Ruhig bleiben, Frau Rath, ganz ruhig! ;)… Nr. 3 lenkt ein: „ok, dann essen wir halt weiter. Aber dann dürfen wir auch fünf Sachen essen UND Eis!“ Äh, nein.

Irgendwie überstehe ich dieses Mittagessen ohne größeren Kreischanfall und bin erleichtert. Doch schon eine Stunde später, stehen drei kleine Damen vor mir und wollen SÜßES! Sie haben schrecklichen Hunger – aber nur auf Süß! Ich reagiere leicht gereizt (innerlich tobe ich eher schon) und erkläre zum x-ten Mal das Gleiche… Doch den Ladies ist langweilig, so dass sie jetzt in richtig guter Stimmung sind, um sich mit mir anzulegen. Falscher Knopf! Denn ich bin auch in bester Stimmung. Seit Wochen geht mir diese Fragerei auf die Nerven und JETZT ist ein idealer Zeitpunkt, um dem ganzen ein Ende zu bereiten…
Nach einer weiteren sinnlosen Diskussion, ziehen die Mäuse schnatternd wieder ab und ich schnappe mir diese BLÖDE Dose und schütte den gesamten Inhalt in eine frische MÜLLTÜTE! Meinen ganzen Frust zu dieser Thematik, schütte ich gleich mit dazu, verknote das Ganze und bringe sie blitzschnell in den Keller. Denn ich bringe es nicht über’s Herz, alles raus in die Mülltonne zu schmeißen, denn der Inhalt ist ja eigentlich ganz lecker – zumindest für mich ;). Ach herrlich, es geht mir blendend. Hervorragend. Endlich ein Zeichen gesetzt! Die werden Augen machen, morgen. Ich bin dementsprechend bester Laune und für den Rest des Nachmittags, prallen alle Fragen und Nörgeleien an mir ab. Endlich ein Problem weniger! Denn wenn erst gar nichts mehr da ist, kann man sich diese nervige Fragerei auch direkt sparen… Warum bin ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen?

Am nächsten Tag: gleiches Theater wie immer. Nach dem Mittagessen (habe sogar extra das Lieblingsessen von Nr. 2 gekocht!), wollen dann alle etwas aus der Dose und ich stelle diese wortlos auf den Tisch…
Es ist fast nicht möglich zu beschreiben, welche Stille plötzlich eintritt. Fassungslosigkeit, Sprachlosigkeit, Schockstarre! Der Gesichtsausdruck erinnert mich an den entsetzten Blick von Luke Skywalker, als er erfährt, dass Darth Vader sein Vater ist ;).

IMG_6288

Innerlich muss ich lachen, doch ich muss ja meine Fassung wahren! Sehr wichtig in dieser strategisch entscheidenden Schlacht. Nr. 3 findet als erstes ihre Sprache wieder (wer hätte es gedacht?) und möchte wissen, wo denn die ganzen Süßigkeiten hin gekommen sind? Ich erkläre im ruhigen Ton, dass mich das Verhalten von ihnen so genervt hat, dass ich einfach alles in den Müll geschmissen habe! „Waaaaaaaaas?“ „Das kannst du doch nicht machen!“ „Das sind UNSERE Süßigkeiten, darüber darfst du ja gar nicht bestimmen!“ „Du bist sooooooo gemein!“ „Und doof!“
Nr. 1, die davon eigentlich gar nicht betroffen ist (da sie ohnehin nur einmal am Tag etwas möchte), teilt richtig aus und wird ganz schön giftig. Mein ruhiger Ton wird schon wesentlich bestimmter und ich erkläre Nr. 1 mal kurz, wo ihr Zimmer ist…
Bringt natürlich nichts, denn sie bleibt einfach stehen und macht weiter. Und obwohl ich im Grunde sehr glücklich bin, drei (die vierte fängt ja erst an) sehr kommunikationsstarke Mädels zu haben, finde ich dies, in solchen SITUATIONEN höchst unbrauchbar. Wirklich HÖCHST unbrauchbar.

Nr. 2 und 3 sind allerdings wirklich schwer schockiert und fragen, ob sie wenigstens einen Joghurt als Nachttisch haben könnten. Dagegen ist meinerseits nichts einzuwenden und ich bin selbst überrascht, wie gelassen die zwei, die Situation ertragen. Mhhhh, das ist bestimmt die Ruhe vor dem Sturm. Doch der Rest des Tages verläuft besser als gedacht und selbst Nr. 1 findet wieder zu ihrer gewohnten Verfassung zurück. Allerdings haben es sich meine Kinder nicht nehmen lassen, JEDEM, wirklich jedem, den wir an diesem Tag getroffen haben, zu erzählen, dass ihre Mami, ALLE Süßigkeiten einfach weggeschmissen hat. „Einfach so, verstehst du?“

Aber ich habe durchgehalten! Bis heute. Die Dose ist nach wie vor leer und sie hangeln sich irgendwie mit Joghurts und geschenkten Gummibärchen aus der Apotheke durch… Allerdings geht die Fragerei schon wieder los: „Mami, wann kaufst du denn endlich wieder was für unsere Dose?“

Mal sehen 😉

2 Gedanken zu “Maaaaaaaami, was hast du getan???

  1. Seit 21 Jahren – na ja 20 Jahren – sind wir auch in der endlos-wir wollen Süssigkeiten-Schleife. Die großen drei sind allerdings mitlerweile glücklicher über ein herzhaftes Essen als über alle Süssigkeiten der Welt. Unser ältester Sohn ist überhaupt nichts süsses mehr und als Kind konnte es nicht süß genug sein. Irgendwann sieht man halt doch Licht am Ende des Tunnels. Ich wünsche Dir alle starken Nerven der Welt. Lg Betty

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s