Und auf einmal bin ich Einzelkind…

Meine Lieben,

nun ist bald ein Jahr vergangen und nach wie vor vergeht kein Tag, an dem ich nicht mit dem Gedanken aufwache, dass etwas Schreckliches passiert ist. Und für den Bruchteil einer Sekunde, denke ich es war ein Traum. Doch je mehr Zeit ins Land geht, desto klarer wird mir in dieser Millisekunde, dass es sich um meine Realität handelt.

Mein Bruder ist ins Zimmer nebenan gegangen.

Und ich bin auf einmal ein Einzelkind.

Nach achtunddreißig gemeinsamen Jahren, werde ich den Rest meines Lebens ohne ihn gehen müssen. Werde die gemeinsamen familiären Herausforderungen, die auf mich zukommen,  nicht mehr mit ihm teilen können. Werde ihn nicht mehr anrufen können, um seine Stimme zu hören, eine Stimme, die mir vertraut ist, seitdem ich zwei Jahre alt bin.

Wenn man einen Bruder oder eine Schwester verliert, dann fühlt es sich an, als ob man einen Teil seiner Kindheit und Jugend aus seinem Leben herausgeschnitten bekommt. Für mich zumindest. Denn es gab so viele gemeinsame Erlebnisse, Geheimnisse, Streitigkeiten und Glücksmomente  - die Kindheit eben – die ich nun plötzlich alleine in mir trage, obwohl wir sie doch gemeinsam durchlebt haben.

Weiterlesen

2015 im Rückblick

Ui, jetzt bin ich doch, ein ganz kleines bisschen stolz auf meinen Blog :). Und auf mich irgendwie auch… denn durch die liebevolle Zusammenfassung von WordPress, habe ich gerade erst gesehen, was ich dieses Jahr so alles geschafft habe. Und das ist doch viiiiiel mehr, als ich gedacht hätte.

Meine LIEBEN, ich danke euch hiermit ganz ganz herzlich für eure liebevolle Art mich zu unterstützen, für eure Treue und eure Beiträge, sei es im wirklichen Leben oder auf der virtuellen Plattform. Insbesondere bei meinen Kindern (die auf „rathatouille“ nicht nur von ihrer Schokoladenseite beschrieben werden) möchte ich mich heute ganz herzlich bedanken, für all die Freude, das Chaos, das Lachen, den Sonnenschein, die Tränen und die bedingungslose Liebe, die sie mir entgegenbringen. Vielen vielen Dank, meine kleinen Mäuse, ich hab‘ euch lieb :).

Und jetzt meine LIEBEN: lassen wir es krachen :)…
Ich wünsche euch einen GUTEN RUTSCH INS neue JAHR 2016, feiert schön, nehmt euch NICHTS vor und genießt das Leben!
Wie schön, dass es euch gibt, fühlt euch umarmt und gedrückt,
eure blogging-mom 😉

Ein kleine Statistik meines Blogs von den WP-Statistik-Elfen:

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 25.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 9 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.