Lachs-Spinat-Lasagne mit Garnelen-Tomaten-Soße

So hier nun endlich die sagenhafte Lachs-Spinat-Lasagne, die sowohl unseren Gästen, als auch den Kindern super geschmeckt hat 😋…
Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift Lecker (2/2014).

 

Zutaten für 6-8 Personen:

800 g Lachsfilet (frisch oder TK)
2 Zwiebeln 🔸 1 EL + 40 g Butter
600 g TK-Blattspinat
Salz 🔸 Pfeffer 🔸 Muskat
40 g Mehl 🔸 3/4 l Milch
100 g Schlagsahne
1 EL Gemüsebrühe (instant)
2 EL Zitronensaft
15 – 18 Lasagneplatten (ich nehme immer die frischen von Rana)
2 – 3 EL Pesto (aus dem Glas)
125 g Mozzarella
100 g mittelalter Gouda (Stück)
12 rohe geschälte Garnelen (ohne Kopf)
300 g Kirschtomaten
1 Knoblauchzehe 🔸 1 EL Olivenöl

Und los geht’s:

  1. Falls der Lachs gefroren sein sollte, bitte auftauen. 1 Zwiebel schälen und würfeln. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den gefrorenen Spinat und ca. 100 ml Wasser hinzufügen und aufkochen. lassen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten auftauen lassen. Ab und zu umrühren. Dann 3-5 Minuten unter Rühren köcheln, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  2. Für die Béchamel 40 g Butter in einem Topf erhitzen. Dann Mehl darüber stäuben und kurz hell anschwitzen. Mit Milch und Sahne ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend die Brühe einrühren und 3 – 5  Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Lachs waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und 1 – 2 EL Zitronensaft würzen. Den Boden einer hohen Auflaufform dünn mit der Béchamelsauce bestreichen. Dann 3 -4 Lasagneplatten darauflegen, anschließend die Hälfte des Spinats verteilen und wieder 3 – 4 Lasagneplatten darüber legen. Wieder etwas Béchamelsauce über die Platten geben, dann den Lachs und das Pesto darauf verteilen. Danach wieder 3 – 4 Lasagneplatten darüber legen, anschießend mit Béchamelsauce bestreichen, den übrigen Spinat verteilen und zuletzt Lasagneplatten mit der restlichen Béchamelsauce auflegen.
  4. Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175° C/ Umluft: 150°C/ Gas: siehe Hersteller). Den Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Den Gouda raspeln und mit Mozzarella mischen. Anschließend den Käse auf die Lasagne streuen und im Ofen 40 – 45 Minuten backen lassen.
  5. Inzwischen die Garnelen abspülen und trocken tupfen. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. 1 Zwiebel und den Knoblauch schälen; anschließend die Zwiebel würfeln und den Knoblauch sehr fein hacken. Öl in der Pfanne erhitzen und die Garnelen darin unter Wenden 3 -4 Minuten braten. Nach ca. 2 Minuten Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten kurz mitraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Lasagne zum Servieren in Stücke teilen und mit der Garnelen-Tomaten-Soße servieren 😊.

Bon Appetit ihr Lieben 💞…

IMG_4479

Quiche Lorraine

Hallo meine Lieben,

sooo endlich kommen die Rezepte aus den Insta-Stories auch auf den Blog 😉. Leider fehlen hier zwei Videoclips 🙈, aber ich bin mir sicher, dass Frau IT-Rath dies irgendwie noch heraus bekommt 🙌 😂…

Na dann – viel Spaß bei Kochen ❤.

 

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
1/2 Teel. Salz
2 EL Wasser Weiterlesen

It’s Bööööörgertime… juchhu

Eigentlich wollte ich diesen Blogpost schon vor vier Wochen hochladen, als wir das erste Mal wieder Burger gemacht haben, doch dann musste plötzlich alles so schnell gehen und ich habe völlig vergessen Fotos zu machen und als wir dann endlich alle am Tisch saßen mit Ketchup- und Majoverschmierten Fingern, hatte ich irgendwie auch keine Muße mehr, noch mal die Kamera rauszuholen…

Also, noch mal Burger auf den Essensplan schreiben – sehr zur FREUDE aller Familienmitglieder – und diesmal die Kamera fest in der Hand behalten. Und tada….. endlich kann ich unser neuestes Highlight auf der RATHschen Speisekarte präsentieren: frisch, lecker und unglaublich beliebt bei den Minis im Haus.

Die Vor- und Zubereitung ist auch nicht schwierig, lediglich kurz vor Schluss, alles an den Tisch zu bekommen, damit man die Burger auch heiß genießen kann, ist etwas herausfordernd. Allerdings auch NUR, wenn man drei kleine Mäuse zwischen den Beinen hin und her hüpfen hat. Glücklicherweise ist Nr. 4 schon eine echte Hilfe – indem sie entweder gar nicht erst anwesend ist 😉 oder aber eben beim Tisch decken hilft, so wie sie es am Böööörgerdienstag getan hat.

IMG_3556

Na, dann wollen wir mal: Weiterlesen

Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

IMG_2195

Eine unserer Lieblingssuppen in der Herbst- und Winterzeit ist die Kürbissuppe mit Kokosmilch. Und erstaunlicherweise liebt auch meine kleinste Mausi diese Suppe.
Obwohl ich gerne koche, habe ich mich nie berufen gefühlt, die „Breichen“ selbst zu machen, so dass alle meine Mädels mit der Beikost aus dem „Gläschen“ angefangen haben.
So auch Mausi Nr. 4, doch Madame war die erste meiner vier Töchter, die sich richtig schüttelte, wenn ich ihr den Karotten-Kartoffel-Brei geben wollte. Zwar bringt sie uns stets alle zum Lachen mit ihrer Schüttel-Aktion, doch von irgendetwas sollte mein Baby ja auch wachsen und groß werden.  Weiterlesen