Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

IMG_2195

Eine unserer Lieblingssuppen in der Herbst- und Winterzeit ist die Kürbissuppe mit Kokosmilch. Und erstaunlicherweise liebt auch meine kleinste Mausi diese Suppe.
Obwohl ich gerne koche, habe ich mich nie berufen gefühlt, die „Breichen“ selbst zu machen, so dass alle meine Mädels mit der Beikost aus dem „Gläschen“ angefangen haben.
So auch Mausi Nr. 4, doch Madame war die erste meiner vier Töchter, die sich richtig schüttelte, wenn ich ihr den Karotten-Kartoffel-Brei geben wollte. Zwar bringt sie uns stets alle zum Lachen mit ihrer Schüttel-Aktion, doch von irgendetwas sollte mein Baby ja auch wachsen und groß werden.  Weiterlesen

Jahreszeitenwechsel….

DSC01912

Och ja, der Jahreszeitenwechsel…. der stellt mich in der Regel für ein bis zwei Wochen auf eine harte Probe. Denn in dieser Zeit, springe ich zwischen Keller, Kleiderschränken und Schuh- und Klamottenläden hin und her, bis ich endlich alles zusammen habe. Jacken, Schuhe, Strumpfhosen, Kniestrümpfe, Hosen, Röcke, Kleider, Schlafanzüge, Mützen, Schals, Handschuhe…. Alles will parat stehen.
Nun ja, dieses Jahr war ich schon fleißig und bin schon Ende September zum Schuh-Shopping mit den Mädels gegangen, bei wohlgemerkt 25 Grad puls! Immerhin war die Auswahl noch riesig und wir haben auch tolle Schuhe gefunden, wobei ich zugeben muss, dass ich nach solch einer Tour am liebsten Urlaub einreichen würde .o). Denn die zwei Großen suchen sich mittlerweile eigene Modelle aus, die leider nicht ganz meinem Geschmack entsprechen. Die Damen stehen auf schwarze hohe Schaftstiefel…. das gefällt mir leider nicht so sehr an meinen Kindern, davon abgesehen, dass mir 120 € dafür auch zu teuer sind. Ja und dann hänge ich schon mal so anderthalb Stunden fest – im Schuhladen, bis wir uns auf etwas geeinigt haben, dass zum einen, allen gefällt und zum anderen, auch ein akzeptables Preis-Leistungsverhältnis hat. Denn schließlich bin ICH es, die später dem Papa berichten darf, wie viel das Shopping-Vergnügen so gekostet hat – wobei von „Vergnügen“ kann man noch nicht sprechen, doch ich bin guter Dinge, dass wir da eines Tages hinkommen :o).
Wie dem auch sei, ich war ja recht stolz auf mich, dass ich dieses Jahr schon so rechtzeitig vorgesorgt hatte und der Herbst dann eben loslegen kann, wann immer er will, aber da habe ich die Rechnung wohl ohne den Herbst und ohne die Kinder gemacht… Weiterlesen