Nr. 4 zieht aus, Nr. 1 und 2 ziehen um und das Chaos zieht kurzfristig ein…

Vor ein paar Wochen hat es mich gepackt und ich habe beschlossen, dass Nr. 4 nun lange genug mit uns im Schlafzimmer übernachtet hat. Ich kann mich um ehrlich zu sein gar nicht erinnern, dass überhaupt eines meiner Mäuse sooooo lange mit mir das Bett „teilen“ durfte, doch bei meinem Hascherl war ich irgendwie großzügiger. Aber jetzt war er da, dieser innere Drang nach Veränderung und dies ist stets ein Zeichen für mich, dass ein weiterer Schritt in Richtung „Selbständigkeit der Jüngsten“ ansteht.

IMG_2897

Das Problem ist nur, dass mit dem Auszug von Nr. 4 aus dem Schlafzimmer, ein Einzug ins bestehende Kinderzimmer ansteht, in dem ja bisher Nr. 1 – 3 geschlafen haben. Das heißt wiederum, das Nr. 1 und 2 ein neues Zimmer bekommen, obwohl Weiterlesen

DIY: Tannenbaum im Kinderraum

IMG_2461

Heute nur ganz kurz :), denn ich habe voller Schrecken festgestellt, dass ja schon in 14 Tagen Weihnachten ist! Und ich habe noch kein einziges Geschenkli organisiert. KATASTROPHE!

Dafür habe ich meinen geliebten Zuckerschneckchen einen Tannenbaum ins Zimmer gezaubert. Die Idee habe ich in der Zeitschrift ELTERN Family entdeckt und war gleich ganz begeistert. Es hat riesengroßen Spaß gemacht und die Mädels waren ganz aus dem Häuschen, als sie nachmittags nach Hause kamen. Und dann ist die Mami natürlich auch glücklich :).

IMG_2462

So, und jetzt schnappe ich mir die Wunschzettel und spiele ein bisschen Christkindel 🙂

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche ihre Lieben, bis bald.

Eine der sinnlosesten Tätigkeiten…

IMG_2003

Eine der wirklich sinnlosesten Tätigkeiten, seitdem ich Kinder habe, ist das AUFRÄUMEN des KINDERZIMMERS! Und das verrückteste an dieser Angelegenheit ist, dass ICH es ständig aufräume, obwohl ich bei der Verwüstung – ok, meine Kinder nennen es „spielen“ – überhaupt nicht beteiligt bin. Mittlerweile sind sie ganz schlau und sagen mir hin und wieder, wie schön ich das machen würde und dass es anschließend, um so mehr Spass macht, wieder im Zimmer zu spielen. Und ja, manchmal wirkt der Spruch sogar :o).

Und obwohl ich es mittlerweile längst weiß und genügend Erfahrungen gesammelt habe… räume ich wieder auf! Mal fluchend, mal lachend, mal am Rand der Verzweiflung ;o), aber ich mache es. Verrückt oder?

Wollte ich nur mal so am Rande erwähnt haben…. schließlich habe ich gerade mal wieder EINE Stunde lang alles halbwegs an Ort und Stelle verfrachtet. Geteiltes Leid, ist halbes Leid ;o)