Was für ein Jahr! :)

Blog Jahrerückblick

Aus der Süddeutschen Zeitung

2014 war toll! Ein aufregendes, imposantes, emotionales, ereignisreiches, lustiges und wunderbares Jahr.

Schon allein der Start stellte alles auf den Kopf, denn direkt im Januar kam Mausi Nr. 4 auf die Welt und hat unsere Familie verzaubert.  Wir sind jetzt eine echte GROSSFAMILIE! Wow, ich kann es manchmal selbst noch nicht glauben…
Bis heute bekomme ich eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, wie liebevoll die drei „großen“ Mädels unserem Neuankömmling, den Start ins Leben gestaltet haben und mit wie viel Hingabe sie ihre jüngste Schwester in unserer Familienleben einführten. All meine Befürchtungen und Ängste über Chaos, Streit und Schreiereien haben sich irgendwie in Luft aufgelöst und ich war eher damit beschäftigt darauf zu achten, dass die Kleine auch mal zur Ruhe kommt und sich erholen kann. Natürlich gab es auch Minuten und Stunden, in denen irgendwie alles drunter und drüber ging. Wenn beispielsweise die eine auf der Toilette sitzt und abgewischt werden will, während die andere Durst hat und die Kleinste nicht in den Schlaf findet… Oder ich versuche etwas zu kochen während der Rest der Mannschaft sich darüber streitet, wer jetzt im Rollenspiel der Vater und wer der Hund ist. Also doch laut und chaotisch :), aber eben überschaubar. Und dank der großzügigen Hilfe und Unterstützung von Familie und Freunden, lief der Start wesentlich reibungsloser als gedacht.

IMG_1177

Ich im Frühling

Und dann kam der Frühling und wir konnten uns ein Leben zu fünft gar nicht mehr vorstellen. Jeden Morgen ist die Jüngste mit Küsschen begrüßt worden und wurde gefragt, wie sie denn geschlafen hat. So süß. Zugegeben, je nachdem wie ich gelaunt war, wussten ohnehin alle , ob Nr. 4 gut oder eben nicht so gut geschlafen hatte :). Weiterlesen

Nr. 4 kommt in die Kita… oh je, echt jetzt?

IMG_1820

Ach her je, was habe ich mir nur dabei gedacht, als ich damals den Krippenplatz für mein Nesthäckchen zugesagt habe…. Wo war mein Kopf, mein Herz und mein Verstand??? Ich kann selbst nicht glauben, dass meine Mausi jetzt schon in die Kita gehen soll! Sie ist doch noch so….
Klar, alle meine Mädels waren dort, doch irgendwie waren sie älter und größer und ich weiß nicht, was noch alles. Meine Jüngste erscheint mir plötzlich viel zu klein und zu zerbrechlich, um dort zwischen all den anderen kleinen Wesen überleben zu können. Oder liegt es nur daran, dass mit diesem Schritt eine kleine Ära dem Ende zu geht und mir schlagartig bewusst wird, dass ein Teil meiner intensiven Mama-Tätigkeit der letzten acht Jahre somit vorbei geht… Denn es ist definitiv das letzte Mal, dass ich eines unserer Kinder in der Kita eingewöhnen werde und ich habe das Gefühl, dass mit dem Eintritt in solch eine Einrichtung die kleinen Mäuse einen großen Schritt in die Eigenständigkeit wagen. Sie sind außerhalb meines Blick- und Betreuungsfeldes und nach den vielen Monaten der 24-Stunden-Abhängigkeit zwischen den Mäusen und mir, fühlt sich das anfangs doch etwas komisch an :o).

Weiterlesen