Nr. 3 ist sauer – und wie!

Ich bin sauer

Und wie sauer sie ist…., denn Mami hat beschlossen, dass sie ab sofort keinen Schnuller mehr benötigt! Was für eine UNVERSCHÄMTHEIT von mir. Also echt!

Nr. 3 ist unser einziges richtiges „Schnullerkind“, sie liebt ihn heiß und innig und würde ihn am liebsten den ganzen Tag im Mund behalten. Leider entspricht das so gar nicht meinen Vorstellungen! Doch diverse Versuche dieses Ding endlich verschwinden zu lassen sind leider alle gescheitert. Manchmal war mir das Geschrei einfach zu laut und meine Nerven zu schwach, als dass ich diesen Zustand länger als ein paar Stunden ertragen hätte, ein andermal fand ich schon allein die Vorstellung, nachts wieder ständig aufstehen zu müssen, nur um sie zu beruhigen, viel zu anstrengend, so dass ich gar nicht erst angefangen habe, mich diesem Projekt zu widmen. Doch mittlerweile ist meine Toleranzgrenze ganz klar überschritten und ich fühle mich innerlich bereit, um diese Auseinandersetzung durchhalten zu können. So zumindest fühlt es sich an 🙂

Schon im Sommer wollte ich das blöde Ding nicht mehr in ihrem Mund sehen und hatte mir diverse Pläne überlegt. So zum Beispiel als wir in den Urlaub gefahren sind. Da habe ich ihr erklärt, dass ich ihren Schnuller aus Versehen zu Hause habe liegen lassen, aber eigentlich sei das ja gar nicht soooo schlimm, denn sie ist ja jetzt schon groß und braucht ihn gar nicht mehr. Das sah Mausi allerdings ganz anders und hat sich schwuppdiwupp, einfach den Schnuller von Nr. 4 geschnappt und mir erklärt, dass sie durchaus auch den, ihrer kleinen Schwester benutzen könnte, zumindest solange wir im Urlaub sind. „Das ist nicht so schlimm Mami, Entschuldung anenommen“. Ich stehe da und weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich bin perplex, sprachlos! Und das kommt wirklich selten vor :).

Dieser Plan ging also gründlich daneben und dann kamen irgendwie wieder so viele andere Sachen dazwischen und zack!, plötzlich ist es Winter und mir fällt auf,  Weiterlesen

Ich bin sauer…

IMG_1894

Ich bin sauer, stocksauer. In mir ist alles auf „Attacke“ gepolt, denn Nr.3 hat es einfach übertrieben. Maßlos übertrieben.
Die Sonne scheint und wir sind noch mal ins Schwimmbad gefahren, hat ja letzte Woche so toll funktioniert. Diesmal leider nicht, war ja klar.

Papa ist mit den zwei Großen im Schwimmerbecken, ich übernehme Nr. 3 im Babybecken, stelle aber fest, dass Nr. 4 etwas zu essen braucht. Also zurück an den Platz, die nassen Sachen und Schwimmflügel ausziehen, ins Handtuch wickeln und Brezelchen in die Hand geben.  Mein Handy klingelt, L’tur ist dran, wegen der Umbuchung für den Wochenendtrip meiner Eltern. Passt zeitlich gerade voll rein.
Ich drehe mich kurz zu Mausi Nr. 4, um ihr etwas Obstbrei rein zu schieben, als ich bemerke, dass Nr. 3 fehlt. Weiterlesen